Volksbank Berg begrüßt 5 neue Auszubildende aus dem Bergischen

Fünf neue Auszubildende erlernen bei der neuen Volksbank Berg den Beruf Bankkauffrau/-mann

v.l.n.r.: Rojin Bilgetekin, Madita Stute, Sophia Schmitz, Lukas Schindler, Jasmin Anderseck

Kürten/Wipperfürth. 

Mit Beginn des neuen Ausbildungsjahres starten bei der Volksbank Berg fünf junge Menschen in ihre berufliche Zukunft. Hervorragend ausgebildete Mitarbeiter sind die Voraussetzung für kompetente Beratung und hochwertige Dienstleistungen. Daher investiert die „neue“ Volksbank Berg umfangreich
in eine erstklassige Aus- und Weiterbildung. Die vier Vorstände der neuen Volksbank begrüßen fünf junge Menschen aus der Region und überreichten ihnen eine
gut gefüllte Schultüte zum Start in die 2 1/2-jährige Ausbildung.

Die neuen Auszubildenden werden in ihrer ersten Woche in einem  Vorbereitungsblock auf die praktische Zeit der Ausbildung vorbereitet. Das Leitbild der Bank, die Rechtsform der Genossenschaft, die Organisationsstruktur der Bank, die technischen Bankanwendungen
und der freundliche Umgang mit Mitgliedern und Kunden - das sind einige der Themen, mit denen die neuen Auszubildenden zum Karrierestart in Berührung kommen.

Für die nächsten zweieinhalb Jahre werden die jungen Leute den erfolgreichen Abschluss als Bankkauffrau bzw. Bankkaufmann anstreben.

„Gut ausgebildeter Nachwuchs ist uns wichtig“, unterstreicht auch Rachel Decker, Ausbilderin der Volksbank Berg. Angehende Bankkaufleute sollten Kontaktfreude,
Kommunikationsstärke, Kundenorientierung und analytisches Denken mitbringen. „Daher übernehmen unsere Auszubildenden bei uns früh Verantwortung, zum Beispiel auch in
Projekt- und Gruppenarbeiten, in denen sie praxisrelevante Lösungen erarbeiten und umsetzen“.

Insgesamt bildet die Volksbank Berg 19 Auszubildende aus, darunter auch eine Auszubildende, ein duales Studium zum Bachelor of Arts in Banking & Finance absolviert.